Aktuelle Themen & Neuigkeiten über die Zukunft des visuellen Marketings mit CGI (3D)

Aktuelle Themen & Neuigkeiten über die Zukunft des visuellen Marketings mit CGI (3D)Aktuelle Themen & Neuigkeiten über die Zukunft des visuellen Marketings mit CGI (3D)

Aktuelle Themen & Neuigkeiten über die Zukunft des visuellen Marketings mit CGI - 3D für Möbel, home & living Hersteler

In diesem Artikel wollen wir darüber berichten, was wir bei Danthree Studio zum Thema CGI - 3D und visuellem Marketing im Speziellen für die Möbel und Einrichtungsbranche in der letzten Zeit alles beobachten konnten und was für Chancen das Thema CGI - 3D für den Möbel- und Einrichtungsmarkt dabei haben kann.

Wenn du den Artikel dir als Video anschauen möchtest, dann schau doch mal hier rein: 

Research von CGtrader über Kosten von einer klassischen Fotografie vs. CGI 3D Visualisierungen

Was passiert gerade so beim Thema CGI für Möbelmarken? Gleich am Anfang starten wir mit dem Thema und einer interessanten Recherche von CGtrader. CGtrader ist unter anderem eine Plattform und Online-Shop für 3D Modelle.
Diese Plattform hat ein Research gestartet zum Thema Content Erstellung mit CGI vs. Content Erstellung mit der klassischen Fotografie. CGtrader hat dabei ca. 100 Fotostudios weltweit nach einem Angebot für ein klassisches Produkt Shooting für 5x Möbelprodukte nachgefragt. Das Ergebnis? CGI - 3D kann dabei ca. 6-mal günstiger sein als ein klassisches Shooting.

Warum kann ein klassisches Shooting für Möbel oder Einrichtungshersteller so teuer sein?

Die Produkte müssen hergestellt werden
Transport der Gegenstände in die Locations
Set Aufbau
Beauftragung Foto Crew
Equipment
Usw.

Wie du siehst, können die Kosten bei einem klassischen Shooting gerne mal explodieren. Vor allem, wenn es um aufwendige Möbel wie Küchen Shootings geht. Diese können gerne mal 15 - 20 000 Euro an Kosten verursachen.

3D Visualisierungen sind dabei flexibler und dynamischer, wenn es um das visuelle Marketing für Möbel, home & living Hersteller geht. Falls ihr die Vorteile von CGI - 3D gegenüber der klassischen Produktfotografie nach hören wollt, wir verlinken euch das Video CGI - 3D vs. Klassischer Produktfotografie:

CGI - 3D ist nur ein Werkzeug und es kommt auf mehr an, um gutes visuelles Marketing mit CGI - 3D zu erstellen!

Doch was tut sich sonst noch so alles rund um das Thema CGI - 3D im visuellen Marketing? Wir beobachten und stellen immer wieder fest, wenn wir 3D Visualisierungen / Renderings sehen, dass CGI - 3D nur ein Werkzeug ist und es doch in manchen Fällen sinnvoller eingesetzt werden kann. Was bedeutet das nun genau?! CGI ist wie ein Stift mit einem weißen Blatt zu sehen. Auf dem man zeichnen kann und das Ergebnis kann dabei eine breite Spanne haben. Entweder es ist nur eine simple Strichzeichnung oder ein Bild, was einen emotional berührt. So ist es wie beim Thema CGI (3D). Wichtig ist, dass das visuelle Marketing das Sprachrohr von jedem Unternehmen ist und die Produkte richtig in Szene gesetzt und emotionalisiert werden müssen. Vor allem in der Möbelindustrie wird stark emotional gekauft. Wenn die Produkte emotionalisiert in Szene gesetzt werden, kann eine starke Kundenbindung mit dem Unternehmen erreicht werden und das Produkt lässt sich besser verkaufen. Dabei spielen Faktoren wie CI oder CD eines jeden Unternehmens eine wichtige Rolle für die 3D Visualisierungen und müssen unbedingt mit berücksichtigt werden - auch hin sichtliche des Alleinstellungsmerkmals eines Unternehmens.  

Wie wichtig ist die direkte Kundenansprache in der CGI Visualisierung?

Wie wichtig die direkte Kundenansprache ist, gehen wir im nächsten Thema dabei ein. Um den Kunden noch spitzer und direkter anzusprechen, ist das CGI (3D) Tool genau das richtige um sein Marketing flexibler, effizienter auszurichten. Denn mit CGI (3D) kann die Zielgruppe auf den unterschiedlichsten Plattformen viel besser und zielgenauer ausgerichtet werden. Nehmen wir mal an, wir spielen Werbung in den verschiedenen Kanälen aus: Facebook, TikTok, Instagram usw. Dann ist es doch so, dass auf den einzelnen Plattformen unterschiedliche Käufer und Zielgruppen unterwegs sind. Auf Facebook zum Beispiel ist eine ältere Zielgruppe unterwegs wie auf Instagram oder TikTok. Warum dann nicht auch zielgruppengerechtes Marketing mit CGI ausspielen? Damit meinen wir nicht, dass man das CI oder CD des jeweiligen Unternehmens über Board werfen muss, sondern mit Farben, Akzenten und Stilen die Produkte unterschiedlich emotionalisieren und in Szene setzt.

Wie wichtig ist Augmented Reality?

Weiter gehts mit dem Thema AR - Augmented Reality. Hier sehen wir sowohl für Möbelmarken als auch für online shops noch einen guten Hebel, um den Kunden noch stärker mit dem Produkt interagieren zu lassen und somit eine stärkere Bindung zur Marke zu schaffen. Was heißt das nun im Detail? Mit AR kann die Conversion gesteigert werden, da der Kunde direkt mit dem Produkt interagieren und ausprobieren kann, ob der Gegenstand in Bezug auf Farbe, Größe und Stil in die vier Wände passt. Dies schafft Vertrauen zum Produkt sowie zur Marke und der Kauf wird dadurch beschleunigt.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der nicht zu vernachlässigen ist, ist das Thema Retouren. Auch hier wieder, wenn das Produkt schon daheim in Real Life mittels des Smartphones oder Tablet ausprobiert werden kann, dann kann die Retouren Route dabei verringert werden. Dies hat zur Folge, dass die Unternehmen Geld einsparen und der Kunde glücklicher sein kann, da er das Produkt nicht mehr zurückschicken, bzw. auf sein neues Möbel oder Gegenstand warten muss. Das AR Model kann man mit einem Link oder QR-Code in seinem Online-Shop mit einbinden / oder in seinen Katalogen oder Flyer mit dem QR-Code. Einfach ab scannen und der Kunde kann das Produkt auf seinem Smartphone oder Tablet anschauen und das ganz ohne extra app! Dank der eingebauten 3D LIDAR Technologie misst das Gerät mittels Punkten den Raum aus und platziert das Produkt in der richtigen Größe im Raum. Laut einer Studie von Vertebrae aus dem Jahr 2020 – das auf AR- und 3D-E-Commerce spezialisiert ist – stiegen die Konversionsraten für Hersteller und Online-Shops, die sich mit AR beschäftigen, um 90 % im Vergleich zu denen, die dies nicht tun. Auf einigen Shopify-Produktseiten haben 3D-Modelle als Augmented Reality die Konversionsraten um bis zu 250 % gesteigert. Halten wir fest, AR kann ein guter Hebel für Marken und Online-Shops darstellen.

Das METAVERSE! Wie können Unternehmen daraus Profit schlagen?


Wo wir gerade bei dem Thema virtuelle Produkte in real existierenden Räumen sind. Wie steht es eigentlich um das Thema Metaverse und welche Chancen können sich dabei für Möbelmarken dabei auftun? Wir bei Danthree Studio sind dabei der Meinung, dass das Thema Metaverse nicht außer Acht lassen soll. Man sollte natürlich nicht mit Metaverse beginnen und man ist mit dem Thema CGI (3D) noch gar nicht vertraut. Das wären evtl. zu viele Schritte auf einmal. Dennoch arbeiten wir jetzt schon bei Danthree Studio daran, wie die Zukunft für die Möbelindustrie mi CGI (3D) ausschauen mag.

Stellen wir uns mal ein Szenario vor: Durch die Pandemie sind die Online Meetings immer stärker geworden und haben sich etabliert. Was, wenn die Meetings oder das Treffen mit den Freunden in ein paar Jahren verstärkt online stattfinden wird? Wir treffen Freunde oder Geschäftspartner virtuell und sehen ein Möbel oder Einrichtungsgegenstand im Raum, was uns gefällt. Dabei gefällt uns dieses Möbel oder Accessoires so gut, dass wir das auch in unserer realen Welt in unseren eigenen vier Wänden haben möchten. So kann die Brücke und das Produkt Placement zwischen der virtuellen und der realen Welt geschaffen werden. Man muss sich vorstellen, dass jetzt schon Grundstücke und virtuelle Immobilien im Metaverse für hörende Summen weggehen. Aktuell liegt der Rekord der teuersten Metaverse-Immobilie bei 4,3 Millionen Dollar. Im November 2021 kauften die Digital-Immobilienentwickler Republic Realm ein Haus im Sandbox-Metaverse. Diese Häuser werden auch ausgestattet werden. Warum dann nicht eine Küche oder ein Sofa einer bekannten Möbelmarke in sein Metaverse Haus stellen? Auch hier entsteht wieder ein Berührungspunkt zwischen Marke und dem potenziellen Kunden.

Walmart hat ein Video auf YouTube veröffentlicht, in dem es zeigt, wie das Shopping Erlebnis im Metaverse ausschauen kann: Zum Video

In dem Video kann der Kunde im Einkaufsladen seine Produkte auswählen und wird von einer Mitarbeiterin von Walmart beim Einkaufen begleitet bzw. nimmt Hilfestellung. Also, warum kann so was nicht auf die Möbelindustrie übertragen werden? Wir schauen uns virtuell ein Möbel an und wir werden dabei von einem Verkäufer virtuell begleitet oder bekommen das Produkt im genauen erklärt. Natürlich fehlt bei solchen erweiterten Realitäten der Bezug zum echten Sitzkomforts als Beispiel bei einem Stuhl. Dennoch kann diese erweiterte Realität dazu beitragen, das Kauferlebnis zu steigern und Kunden zu binden.

Solltest du weitere Fragen zu dem Thema haben, kannst du uns gerne kontaktieren und ein Erstgespräch mit uns vereinbaren:

Zum kostenlosen Erstgespräch

Kontaktaufnehmen

Willkommen bei Danthree Studio. Wir freuen uns auf deine Anfrage. Lass uns gemeinsam dein visuelles Marketing auf ein nächstes Level bringen. Bis gleich.

Danthree Studio
Seeweg 13
89160 Dornstadt

Tel.: +49 7161 62728 50
Mail: info@danthree.com

Oder folge uns bei:

Wie können wir Dir weiterhelfen?

Termin buchen

Erzähl uns mehr von Dir und Deiner Anfrage:

Anfrage absenden
Vielen Dank für Deine Anfrage, wir melden uns in Kürze bei Dir.
Oops! Irgendetwas ist schief gelaufen. Probiere es bitte erneut.
Zum Blog

Alle News-Artikel auf einen Blick