DANTHREE - AGENTUR FÜR FOTOREALISTISCHE RENDERINGS & AUGMENTED REALITY FÜR DIE MÖBELINDUSTRIE

Fotorealistische Renderings in der Möbelindustrie – nur ein aktueller Trend oder bald ein unvermeidbares Werkzeug im visuellen Marketing? Diese Frage stellen sich sowohl Marketing Manager, als auch Interior Designer, Hersteller einzigartiger Möbel und Möbeldesigner.
Wir geben einen Überblick über die aktuelle Stellung CGI gestützter 3D Modelle und wagen einen Blick in die Zukunft dieser innovativen Technologie.

 

Die Erschaffung virtueller Doppelgänger

Das visuelle Marketing erschließt sich in den vergangenen Jahren immer weitreichendere Wege durch die Zuhilfenahme modernster Computertechnologien.
Die Computer generated Imagery-Technologie, oder kurz CGI ermöglicht es immer mehr Herstellern aus dem Bereich Home & Living sowohl ihre innerbetrieblichen Arbeitsabläufe wie auch die allgemeine Kundenzufriedenheit maßgeblich zu verbessern.
Eine Digitalisierung des visuellen Marketings macht dabei für Unternehmen aller Größenordnungen Sinn. Ob Großkonzern oder Start-up – fotorealistische CGI Renderings kommen mit einer solchen Masse an Vorteilen daher, sodass die Nicht-Nutzung bereits als rückständig betrachtet werden kann.

Im Folgenden zeigen wir auf, wieso CGI und dessen Stellenwert für das visuelle Marketing innerhalb der Möbelindustrie immer unverzichtbarer werden und wie sich dieser Trend in den kommenden Jahren weiterentwickeln könnte.

 

CGI als Marketing-booster sowie Kosten senken fürs visuelle Marketing

Entscheiden Unternehmen sich gegen die klassische Fotografie und für 3D CGI Renderings, lassen sich sowohl Kosten als auch Zeit für Transport, Miete, Anfahrten und den Aufbau des Produktes einsparen. Diese Aspekte nehmen vor allem seit dem Beginn der Corona-Pandemie einen bedeutsamen Stellenwert ein.
Wo Kontaktverbote und Reisebeschränkungen den Handel vieler Unternehmen negativ beeinflussen, können fotorealistische CGI Renderings uneingeschränkt erstellt und genutzt werden.

Bei Danthree erstellen wir 3D Modelle für die Home & Living- und Möbelindustrie zu 100 Prozent digital und fügen diese auf Wunsch in eine emotionalisierte Umgebung ein. Die Zusammenarbeit kommt hierbei theoretisch ohne ein reales Zusammentreffen aus, falls die Kontaktbeschränkungen im Laufe der Zeit verschärft werden sollten. Meetings können komplett virtuell abgehalten werden und auch spontane Änderungswünsche werden mit nur wenigen Klicks umgesetzt.
Fotorealistische CGI Renderings unterliegen keinen Beschränkungen und ermöglichen es Unternehmen auch dann noch, ihr visuelles Marketing weiterzuführen, wenn widrige Umstände in Aktion treten.

Wir sind der Spezialist für 3D Modelle und fotorealistische CGI Renderings in der Möbelindustrie und wissen exakt worauf es Interior- und Möbelherstellern ankommt und wobei diese unsere Unterstützung brauchen. Unser Team, welches aus CGI-Artists und langjährig ausgebildeten Möbeldesignern besteht, möchte Herstellern von Interior und Möbeln jeder Größenordnung dazu verhelfen, ein beeindruckendes und frisches Content-Marketing zu realisieren.

 

Fotorealistischen CGI Renderings übersteigen die Fotografie

Wo zuvor die Fotografie das probateste Mittel für eine realistische Repräsentation von Produkten aller Art war, traten in der Vergangenheit immer mehr Probleme auf.
Kostenintensive Fotografen, Locations, Ausstattungen verbunden mit viel Organisation brachten schon manchen Veröffentlichungstermin ins Taumeln. Auch der Arbeitsaufwand hinter dem Aufbau der Möbel innerhalb einer Kulisse ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, der bereits öfter dazu geführt hat, dass visueller Content nicht so schnell und zuverlässig erzeugt werden konnte wie geplant. Angenommen eine Produktfotografie steht aber doch pünktlich zur Verfügung, so kann diese dennoch um Längen nicht mit fotorealistischen Renderings mithalten.

Im ersten Augenblick stellt der Betrachter, ob Leihe oder Profi, keinen Unterschied zwischen einem Foto und einem fotorealistischen CGI Rendering fest – doch begreift man erst einmal, wie viel mehr ein CGI 3D Modell kann, so will man nie wieder zur Fotografie zurück.

Beispielsweise müssen Fotos bei Änderungen mühsam durch einen Grafiker nachbearbeitet werden, wodurch oft die Gesamtqualität des Contents leidet. Bei fotorealistischen CGI Renderings hingegen genügen nur wenige Klicks und das Produkt kann in unzähligen Varianten zur Verfügung gestellt werden.
Zum anderen können die 3D Modelle für viel mehr als nur ein statisches Produktbild dienen. Der Einsatz innerhalb der Produktanimation bietet einen weiteren attraktiven Aufschwung für das visuelle Marketing.

Das die innerbetriebliche Zeit- und Kostenersparnis und auch die Conversionsrate unter Zuhilfenahme von CGI messbar steigt, wird bereits durch zahlreiche Erfolgsbeispiele gestützt.
So setzen die Visionäre in der Möbelindustrie wie IKEA oder OTTO seit Jahren auf 3D CGI Renderings.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Augmented Reality – eine nicht aufzuhaltende Revolution in der Möbelindustrie

Wie zuvor kurz angeteasert: Animierte 3D Produkte feiern Hochkonjunktur!
Besonders in der Möbelindustrie nimmt die erweiterte Realität so richtig an Fahrt auf. Lampen, Sofas oder ganze Küchenkompositionen können als virtuelles 3D Modell in einer echten Umgebung platziert, gedreht und skaliert werden.
Das funktioniert in etwa so, dass ein Interessent in einem Onlineshop ein Produkt anklickt und durch die Smartphone-Kamera sofort das 3D Modell zur Hand und vor Augen hat. Hierbei muss keine zusätzliche App installiert werden! Somit ist die Anwendung einfach und barrierefrei.
Dieses Shoppingerlebnis hat nachweislich dazu beigetragen, dass Retourenquoten gesunken sind und Kaufentscheidungen verkürzt wurden.

Der Bedarf an digitalen Zwillingen wächst. Bei der Augmented Reality wird auch das Bedürfnis nach Haptik berücksichtigt. Sieht und fühlt ein Kunde im stationären Handel das Produkt seiner Wahl und kann dieses dann noch zusätzlich durch das unterhaltsame Erlebnis der 3D Animation erleben, wird ein Kaufabschluss sehr schnell sehr real.

Augmented Reality in der Anwendung:
+ Keine App-Installation nötig
+ Benutzerfreundliche Anwendung
+ Funktionstüchtig sowohl auf Apple als auch Android Smartphones

Vorteile von Augmented Reality (AR) für Online Shops, Möbelhersteller:
+ Stimulierendes Kauferlebnis
+ Weniger Retouren
+ 3D Modelle als Basis – diese können schnell erstellt werden

 

Produktanimationen auf Social Media – der Schlüssel zum Erfolg

Völlig unabhängig von der Augmented Reality, aber nicht uninteressant ist die seit Herbst 2018 unterstützte Anzeige von 3D Modellen im Facebook Newsfeed.

Bewerben Möbelhersteller Ihre Produkte nicht nur über den hauseigenen Onlineshop, sondern auch über Social Media Plattformen, so spricht man von Multichanneling-Marketing. Hierbei spielen innovative Produktpräsentationen eine wichtige Rolle. Wo unbewegliche 2D Bilder das Auge des Betrachters nur wenig bis gar nicht mehr reizen, stellen animierte 3D Modelle eine willkommene Abwechslung dar.
Die geposteten 3D Animationen können durch die „Share“-Funktion sehr schnell und zielgruppenorientiert verbreitet werden, was zu einer verbesserten Reichweite führt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserem digital aufgestellten Zeitalter, in dem wir täglich mit hochauflösenden Bildern konfrontiert werden, müssen die Marketingstrategien von Interior- und Möbelherstellern durch out-of-the-Box Ideen geprägt sein. Hier platzieren sich fotorealistische Renderings und 3D Modelle genau richtig.

 

Ein Blick in die Zukunft

Mit Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre basierten die größten Innovationen im Marketing hauptsächlich auf der fortschreitenden Computerentwicklung. Das Kaufverhalten und die allgemeine Kommunikation werden ständig begleitet von Computern, Smartphones und dem Internet. So ist es keine Frage, dass diese digitale Entwicklung auch in den kommenden 10 Jahren weiter an Relevanz in Hinblick auf das Marketing zunehmen wird.

3D Drucker, Blockchain, KI und Quantencomputer sind mit Hinblick auf die Zukunft sicherlich vielversprechende Technologien, welche in der nahen Zukunft zu den Basistechnologien gehören werden. Viel Potenzial für das visuelle Marketing.
Auch durch die anhaltende Entwicklung vom sogenannten Metaverse nehmen immer mehr Ideen echte Formen an. So ist es durchaus denkbar, dass zukünftig praktisch jedermann in einer vollständig virtuellen Umgebung Produkte auf eine revolutionäre Art und Weise erleben und erwerben wird. Für diese Technologie werden zugrunde liegende 3D Modelle benötigt, was zu dem Schluss führt, dass diese schon bald unausweichlich werden.

Unser Fazit: Wollen Akteure der Möbelindustrie ihre Kunden jetzt und auch in Zukunft mit futuristischen Marketingstrategien in den Bann ziehen, so stellen 3D CGI Modelle ein unvermeidbares und obligatorisches Mittel dar. Denn hierbei handelt es sich keineswegs um eine vorübergehende Modeerscheinung, sondern um ein sich immer mehr etablierendes universelles Instrument im Produkt-Marketing.

WHY WAIT?

Save on 60% of your
production costs today.